Benutzerspezifische Werkzeuge

Közle: "Mein Favorit bleibt die natürliche Variante"

Der ehemalige Bundesliga-Profi Peter Közle kann sich mit Kunsteasen "überhaupt nicht anfreunden. Ich habe ohnehin schon Probleme mit meinen Sprunggelenken."

Allerdings steht für den Bochumer auch fest: Besser als Asche ist Kunstrasen allemal: "Es tut mir in der Seele weh, wenn ich im Sommer bei 30 Grad die Jungs auf diesem staubigen Geläuf herumspielen sehe".

Die Peter-Közle-Kolumne bei 11Freunde zum Thema Kunstrasen finden Sie hier.

Spieler-Zitat
Richard Golz
Früher in meiner Jugend in Berlin-Tegel haben wir die Woche über auf Kunstrasen trainiert und am Wochenende auf Asche gespielt. Schlimmer geht es eigentlich nicht. Natürlich ist der Kunstrasen von damals nicht mehr mit den heutigen Sorten zu vergleichen. Aber allein der Geruch von Rasen, vorzugsweise von nassem Rasen, ist Motivation genug für mich. Schade, wenn der fehlt, auch wenn man ihn vielleicht künstlich herstellen könnte. Oder das Loch, in dem der Ball verspringt – der Fußball lebt doch vom Unvorhergesehenen. Ich bin immer für echten Rasen.
Quelle: Stadionwelt Nr. 5
Weitere Zitate