Benutzerspezifische Werkzeuge

Közle: "Mein Favorit bleibt die natürliche Variante"

Der ehemalige Bundesliga-Profi Peter Közle kann sich mit Kunsteasen "überhaupt nicht anfreunden. Ich habe ohnehin schon Probleme mit meinen Sprunggelenken."

Allerdings steht für den Bochumer auch fest: Besser als Asche ist Kunstrasen allemal: "Es tut mir in der Seele weh, wenn ich im Sommer bei 30 Grad die Jungs auf diesem staubigen Geläuf herumspielen sehe".

Die Peter-Közle-Kolumne bei 11Freunde zum Thema Kunstrasen finden Sie hier.

Spieler-Zitat
Thomas Brdaric
Da halte ich eigentlich gar nichts von. Wie der Name schon sagt, ist der Rasen dann künstlich, und meiner Meinung nach hat das im Profi-Fußball nichts zu suchen. Wenn der Rasen zum Beispiel nass ist, wird ein normales Spiel unmöglich, da die Bälle unglaublich schnell werden. Aber ich fürchte, dass Kunstrasen die Zukunft sein wird.
Quelle: Stadionwelt Nr.2
Weitere Zitate