Benutzerspezifische Werkzeuge

Spieler-Zitate

Erik Meijer

Das ist etwas für die nächste Generation, aber nichts mehr für mich. Manchmal trainieren wir auch auf Kunstrasen, aber das bekommt mir nicht.

Quelle: Stadionwelt Nr.1

Thomas Brdaric

Da halte ich eigentlich gar nichts von. Wie der Name schon sagt, ist der Rasen dann künstlich, und meiner Meinung nach hat das im Profi-Fußball nichts zu suchen. Wenn der Rasen zum Beispiel nass ist, wird ein normales Spiel unmöglich, da die Bälle unglaublich schnell werden. Aber ich fürchte, dass Kunstrasen die Zukunft sein wird.

Quelle: Stadionwelt Nr.2

David Beckham

Als Fußballprofi kann man nicht auf so einem Feld (Kunstrasen) spielen. Man kann von keinem Athleten Höchstleistung darauf erwarten. Was der deinem Körper antut, du bist noch nach drei Tagen in Stücken.

Quelle: www.synturf.org (17.9.2007)

Valentin Stocker (FC Basel)

Es ist ein anderes Spiel, aber wir kommen auch auf Kunstrasen immer besser in Fahrt.

Quelle:

Ulf Kirsten

Je nach Witterung ist Kunstrasen im Trainingsbetrieb sicherlich eine Alternative. Bei Spielen würde ich lieber darauf verzichten, es sei denn, es wird irgendwann das ideale Material produziert.

Quelle: Stadionwelt Nr.9

Jürgen Macho

Kunstrasen hat im Fußball nichts verloren.

Quelle: Stadionwelt Nr.11

Uwe Bein

Ich habe von Martin Pieckenhagen gehört, der ja in Holland gespielt hat, dass Kunstrasen gar nicht so schlecht sein soll. Er soll angeblich ja auch schon beinahe Rasenqualität haben. Ich stehe dem eher positiv gegenüber, wenn man dadurch optimale Bedingungen für ein schönes Spiel schaffen kann.

Quelle: Stadionwelt Nr.13

Frank Rost

Das Spiel ist dann komplett anders. Es geht mehr auf die Bänder, die Halbwertzeit eines Fußballers wird auf Kunstrasen drastisch reduziert. 90% der Fußballer sagen sicher: echter Rasen – und die sollten entscheiden. Die Natur kann man nicht so einfach imitieren… Als Letzter hat es wohl Frankenstein versucht, und der ist kläglich gescheitert.

Quelle: Stadionwelt Nr.18

Stefan Reuter

Ich finde es enorm, wie die Entwicklung voran schreitet. Mittlerweile gibt es Kunstrasenplätze, wo man kaum merkt, dass man sich auf einem befindet. Wenn die Entwicklung so weiter geht, werden wir irgendwann nur noch auf Kunstrasen oder auf einem Gemisch spielen. Allerdings darf die Verletzungsgefahr nicht höher sein als auf einem normalen Rasen. Die Gesundheit muss immer im Vordergrund stehen.

Quelle: Stadionwelt Nr.4

Richard Golz

Früher in meiner Jugend in Berlin-Tegel haben wir die Woche über auf Kunstrasen trainiert und am Wochenende auf Asche gespielt. Schlimmer geht es eigentlich nicht. Natürlich ist der Kunstrasen von damals nicht mehr mit den heutigen Sorten zu vergleichen. Aber allein der Geruch von Rasen, vorzugsweise von nassem Rasen, ist Motivation genug für mich. Schade, wenn der fehlt, auch wenn man ihn vielleicht künstlich herstellen könnte. Oder das Loch, in dem der Ball verspringt – der Fußball lebt doch vom Unvorhergesehenen. Ich bin immer für echten Rasen.

Quelle: Stadionwelt Nr. 5

Dariusz Wosz

Damit hätte ich kein Problem. Gelenke kann man tapen, wenn damit einer Probleme hat. Und Knieverletzungen können auch auf einem echten Rasen passieren.

Quelle: Stadionwelt Nr.8

Andreas Reinke

Ich halte nichts von Kunstrasen. Wir haben in Spanien oft darauf trainiert. Das muss ich aber nicht haben. Kunstrasen ist Plastik und hat nichts mit Fußball oder Natur zu tun. Ich hoffe, so wenig wie möglich darauf spielen zu müssen.

Quelle: Stadionwelt Nr.15

Harry Redknapp

Ich habe selbst auf Kunstrasen gespielt und habe jede Minute davon gehasst!

Quelle: Nach Tottenhams Spiel in Bern im August 2010

Jörg Albertz

Das wird sich nicht durchsetzen. Alle neuen Stadien haben Rasenheizung, insofern muss man auch im Winter nicht auf Kunstrasen ausweichen. Kunstrasen würde dem Fußball nicht gut tun, denn er ist, wie der Name schon sagt, künstlich. Außerdem ist die Verletzungsgefahr recht hoch.

Quelle: Stadionwelt Nr.3

Ze Roberto

Ich bin gegen Kunstrasen. Ich bevorzuge richtigen Rasen. Bei Kunstrasen verletzt man sich einfach viel zu schnell.

Quelle: Stadionwelt Nr.12

Sergej Barbarez

In Rostock und Dortmund wurde zum Teil auf Kunstrasen trainiert. Die Plätze sind zu hart, tödlich für die Gelenke.

Quelle: www.fifpro.com

Spieler-Zitat
Andreas Reinke
Ich halte nichts von Kunstrasen. Wir haben in Spanien oft darauf trainiert. Das muss ich aber nicht haben. Kunstrasen ist Plastik und hat nichts mit Fußball oder Natur zu tun. Ich hoffe, so wenig wie möglich darauf spielen zu müssen.
Quelle: Stadionwelt Nr.15
Weitere Zitate