Benutzerspezifische Werkzeuge

"Die Bälle verspringen nicht mehr"

Auch beim Eimsbütteler TV sind die Meinungen zu Kunst- und Naturrasen geteilt. Dennoch setzt der Traditionsklub aus Hamburg jetzt auf das künstliche Grün.

"Die Zeiten, in denen Spieler befürchten mussten, mit den Stollen im Untergrund hängen zu bleiben oder bei Rutschpartien Verbrennungen zu erleiden, sind vorüber", sagt ETV-Geschäftsführer Frank Fechner. Ein großer und ein kleiner Platz wurden unlängst eingeweiht. Mehr als 40 Mannschaften sollen hier künftig trainieren und spielen.

Mehr dazu hier.

Spieler-Zitat
Richard Golz
Früher in meiner Jugend in Berlin-Tegel haben wir die Woche über auf Kunstrasen trainiert und am Wochenende auf Asche gespielt. Schlimmer geht es eigentlich nicht. Natürlich ist der Kunstrasen von damals nicht mehr mit den heutigen Sorten zu vergleichen. Aber allein der Geruch von Rasen, vorzugsweise von nassem Rasen, ist Motivation genug für mich. Schade, wenn der fehlt, auch wenn man ihn vielleicht künstlich herstellen könnte. Oder das Loch, in dem der Ball verspringt – der Fußball lebt doch vom Unvorhergesehenen. Ich bin immer für echten Rasen.
Quelle: Stadionwelt Nr. 5
Weitere Zitate